Penismusem

Allgemeines

Der Penis (lat. "Schwanz") ist das männliche Begattungsorgan beim Menschen und bei vielen Tieren. Er dient der Übertragung des Samens in den Körper des Geschlechtspartners.

Die beiden äußeren Geschlechtsorgane des Mannes sind der Penis und der Hodensack. Der Penis besteht aus drei Schwellkörpern. Im Hodensack liegen die beiden Hoden, die Nebenhoden und Teile der Samenleiter.

Hoden, Nebenhoden und Samenleiter werden gemeinsam mit der Prostata, den Samenbläschen und den Cowperschen Drüsen zu den inneren Geschlechtsorganen gezählt.

Die durchschnittliche Penislänge im schlaffen Zustand liegt bei 8,6cm, im erigierten Zustand bei 16,1cm. Die Zahl der Männer, deren Penis im erigierten Zustand länger als 30cm ist, wird auf 5.000 geschätzt.

 

1. Hoden<br />2. Nebenhoden<br />3. Samenleiter<br />4. Samenbläschen<br />5. Harnblase<br />6. Prostata 7. Harnröhre<br /> 8. Erektionsschwellkörper<br /> 9. Harnröhrenschwellkörper<br />10. Eichel/Penishaut<br />11.Cowpersche Drüsen