Penismusem

Hypospadie

Die Hypospadie ist eine angeborene Fehlbildung des Penis. Dabei liegt die Harnöffnung nicht an der Spitze des Gliedes, sondern an der Unterseite. In weniger schweren Fällen liegt die Harnöffnung an der Unterseite der Eichel, in schweren Fällen an der Unterseite des Schaftes und in extremen Fällen kann sie sogar an der Penisbasis nahe dem Hodensack liegen. Ausserdem ist die Vorhaut oft nicht richtig entwickelt und bildet eine Kappe über der Eichel oder ist sogar mit ihr verwachsen. Durch Gewebeverkürzung kann der Penis bei Hypospadie auch stark gebogen sein.

Über die Ursachen der Hypospadie gibt es verschiedene Theorien, vermutlich ist sie aber erblich bedingt oder wird durch hormonelle Störungen während der Schwangerschaft verursacht. Eine chirurgische Korrektur der Fehlbildung wird üblicherweise in den ersten drei Lebensjahren durchgeführt.