Penismusem

Filzläuse und Milben

Filzläuse sind zwar sehr klein, aber noch mit dem Auge wahrnehmbar. Die Läuse (Phtirus pubis) halten sich meist im Bereich der Schamhaare auf und ernähren sich von Blut. Die Stiche der Läuse führen zu starkem Juckreiz und Flecken auf der Haut. Zur Behandlung müssen alle Kleidungsstücke, die Bettwäsche und Handtücher desinfiziert werden. Die Behandlung mit einer ärztlich verordneten Tinktur kann durch die Entfernung der Schamhaare unterstützt werden.

Auch Krätzmilben halten sich bevorzugt im Genitalbereich auf. Sie leben unter der Haut und vermehren sich dort auch. Die Milben machen sich durch starken nächtlichen Juckreiz bemerkbar und werden vom Hautarzt mit schwefelhaltigen Salben behandelt.